Büromöbel – mehr als nur ein Arbeitsplatz

Umgeben von Büromöbeln verbringen wir einen Großteil unseres Alltags. Egal, ob es sich um das Arbeitszimmer daheim für den Freiberufler, Home-Office-Worker oder Selbständigen handelt oder um das Großraumbüro in der Firma – die Einrichtung des Büros trägt maßgeblich dazu bei, wie motiviert, engagiert und auch gesund wir unserer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Der nachfolgende Ratgeber und Leitfaden mit vielen Tipps hilft Ihnen dabei, die für Sie optimalen Büromöbel auszuwählen.

Was sind Büromöbel?

Unter Büromöbeln versteht man all diejenigen Möbelstücke, mit denen ein Büro, Arbeitszimmer oder Arbeitsbereich ausgestattet sind. Büromöbel unterstützen uns bei der Ausübung unserer beruflichen Tätigkeit und erleichtern oder beschleunigen die Organisation diverser Verwaltungsaufgaben, Prozesse und Abläufe.

Walter Knoll
Walter Knoll

Welche Büromöbel werden unterschieden?

Sitzmöbel

  • meistens werden höhenverstellbare, flexible Drehstühle verwendet, doch auch normale Stühle oder ungewöhnliche Modelle wie Kniehocker oder gar Sitzbälle sind in Büros zu finden.
  • Besucherstuhl oder Besuchersessel – sind üblicherweise qualitativ hochwertig, repräsentativ, bequem und auf die anderen Büromöbel farblich und ästhetisch abgestimmt
  • wichtig sind eine großzügige Sitzfläche, damit Ihre Besucher nicht dicht gedrängt Platz nehmen müssen, stabiler Rahmen, gute Federung, sowie ein strapazierfähiges Obermaterial in harmonischen Farbtönen

Tische

  • Schreibtisch – mit ausreichend großer Arbeitsfläche, belastbar, manchmal höhenverstellbar, mit unempfindlicher, pflegeleichter Oberfläche – damit zum Beispiel Kaffeeränder leicht abzuwischen sind.
  • Besuchertisch – für Gespräche mit Gesprächspartnern, Kunden, Lieferanten, mit Schwerpunkt auf dem repräsentativen Design
  • Ablagetisch – eher funktional, solide, meist für Zeitschriften oder Akten

Stauraum

  • Schubladen- oder Rollcontainer – önnen einzeln, in Gruppen oder unter den Schreibtisch gestellt werden.
  • Schränke – diversen Größen, Höhen, Tiefen mit Dreh- oder Schiebtüren meist mit möglichst vielen Regalböden zur Archivierung von Unterlagen und Aufbewahrung von Büromaterialien.
  • Regale – Wandregale, Hängeregale, Standregale fehlen in kaum einem Büro und nehmen Fachbücher, Büromaterialien, Ordner aber auch Dekoelemente oder Pflanzen für ein Wohlfühlambiente auf.
Wellemöbel Büromöbel
Wellemöbel Büromöbel

Welche Stilrichtungen gibt es?

Oft werden zeitlose, funktionale klassische Büromöbel gewünscht. Doch auch individuelle Wünsche und auf Ihren Einrichtungsstil maßgeschneiderte Lösungen sind heutzutage problemlos möglich.

Büromöbel – werden am häufigsten in den drei folgenden Stilrichtungen angeboten und nachgefragt:

Modern – stylish, außergewöhnlich, überraschende Designelemente, ein Spiel mit Farben und Formen.

Klassisch – zeitlose, funktionale, klare Silhouetten und Linien in reduzierten Farbtöne, an denen Sie sich nie satt sehen

Natürlich – erdige Naturtöne, harmonische Farbvarianten, hochwertige Materialien und eine Vielzahl an Holzarten wie beispielsweise Eiche, Buche oder Kirschbaum

Wer braucht Büromöbel?

Natürlich benötigt jede Firma oder Verwaltung Büromöbel für ihre Mitarbeiter. Aber auch zuhause ist der Arbeitsplatz längst Normalität.

Beispiele für Personengruppen, die daheim einen Arbeitsplatz haben

  • Freiberufler – von Architekt bis Webdesigner
  • Selbstständige Handwerker – die nach Büroschluss noch Rechnungen schreiben oder Aufträge eingeben
  • Angestellter im Home Office – immer mehr Firmen ermöglichen ihren Mitarbeitern Arbeitstage im Büro daheim
  • – zur Vorbereitung der Stunden oder Korrektur von Schularbeiten
  • Nahezu jeder Bewohner einer Wohnung oder eines Hauses -zur Erledigung von Bankgeschäften, Vorbereitung der Hauptversammlung des Fußballclubs, Einladungen für den Elternabend, Archivierung von Fotos…

Hersteller von Büromöbeln

Mitgliederliste Büromöbelhersteller

 

Worauf ist beim Kauf von Büromöbeln zu achten?

In unserem Ratgeber erklären wir Ihnen nachfolgend, worauf Sie beim Kauf von Büromöbeln besonders achten sollten. Ebenso informieren wir Sie über die wichtigsten Vorschriften, falls Sie die Büromöbel gewerblich verwenden, also nicht ausschließlich für sich selbst und nicht nur für Ihre persönlichen, privaten Angelegenheiten. Außerdem geben wir Ihnen Tipps für die optimale Positionierung Ihrer Büromöbel.

Welche Rolle spielen Qualität, Funktionalität und Ästhetik?

Büromöbel werden täglich oft über viele Stunden beansprucht. Schranktüren werden geöffnet und geschlossen, am Schreibtisch wird stundenlang gearbeitet oder auch mal ein Telefonat darauf sitzend geführt, Schubladen werden manchmal unsanft herausgezogen. Daher macht es Sinn, qualitativ hochwertige Büromöbel auszuwählen, an denen Sie lange Freude haben, was sich auch positiv auf Ihre Arbeitsmotivation auswirken wird. Orientieren Sie sich bei der Auswahl Ihrer Büromöbel an Gütesiegeln wie dem Goldenen M, um sicherzu- gehen, dass ein hoher Qualitätsstandard gewährleistet ist.

Gibt es Vorschriften für Büromöbel?

Wenn Sie zuhause einen Arbeitsplatz haben, an dem Sie in Ihrer Freizeit persönliche Dinge regeln, dann müssen Sie natürlich keine Vorschriften befolgen. Für Firmen, Verwaltung oder auch wenn Sie eigene Mitarbeiter haben, gelten bei der Einrichtung von Büroarbeitsplätzen in Deutschland Gesetze, die durch Normen näher spezifiziert werden.

Nähere Informationen hierzu finden Sie beispielsweise unter

http://www.buero-forum.de

Auch für Ihren privaten Heimarbeitsplatz möchten wir Ihnen Ihrer Gesundheit zuliebe jedoch einige Tipps geben:

Schreibtisch

  • Eine Fläche von wenigstens 1600 x 800 mm ist optimal, 1200 mm x 800 mm das Minimum
  • Ausreichende Beinfreiheit, keine störenden Objekte wie Rollcontainer im Zentrum
  • Matte Tischoberflächen sind augenfreundlicher
  • Abgerundete Ecken sind empfehlenswert

Bürodrehstuhl

  • Stand- und kippsicher
  • Stoßbelastung der Wirbelsäule sollte durch gute Federung reduziert werden
  • Sitztiefe zwischen 38 und 44 cm, Sitzbreite mindestens etwa 40 – 48 cm
  • Verstellbare Lehne zur Unterstützung des Rückens
  • Armauflagen entlasten Schultern und Nacken

Wie stelle ich Büromöbel?

Beginnen Sie mit dem Schreibtisch, dem Herzstück oder der Kommandozentrale Ihres Büros. Er sollte so gestellt werden, dass das Licht von der Seite einfällt. Wenn Sie die optimale Position gefunden haben, arrangieren Sie den Bürostuhl, Rollcontainer, Ablagetisch entsprechend dazu beziehungsweise in die Nähe. Die Schränke können an die Wand, ebenso Ihre Regale. Besucherstühle, Sofa und Besuchertisch benötigen ebenfalls viel Licht, jedoch muss es nicht unbedingt von der Seite kommen. Wichtig ist auch, dass Sie sich in die Perspektive Ihrer Besucher hineindenken und für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Das heißt, Ihre Besucher sollten nicht auf leere Tassen, Papierkörbe oder volle Aktenberge schauen müssen. Bei kleineren Büros können Sie den Arbeits- und Besucherbereich auch durch einen Paravent abtrennen.

 

Was ist die korrekte Sitz- und Arbeitshöhe?

KörpergrößeSchreibtischhöhe Bürostuhlhöhe

160 cm

66 cm

43 cm

170 cm

70 cm

46 cm

180 cm

74 cm

49 cm

190 cm

78 cm

51 cm

 

oder höhenverstellbar

oder höhenverstellbar

 

68-76 cm bzw. 68-115 cm

von 43 - 51 cm

Achtung:

Ellbogen sollte im rechten Winkel
auf Tischplatte aufliegen

Winkel Ober- zu Unterschenkel
sollte etwas mehr als 90 Grad
betragen

 

Bei einer Büroausstattung für mehrere Mitarbeiter folgender Tipp: Eine Schreibtischhöhe mit dem Mittelwert von 72 cm passt für 90 % der Bevölkerung (Quelle: BAuA, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, www.baua.de).

Bessere Ergebnisse und Leistungen durch die richtigen Büromöbel

Wer sich an seinem Arbeitsplatz wohl fühlt, gut, bequem und gesund sitzt, ausreichend Platz und ein harmonisches Ambiente um sich hat, ist motivierter. Dies führt zu besseren Ergebnissen und Leistungen. Büromöbel in einer hochwertigen Qualität leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Dies bestätigen auch Studien und Umfragen, beispielsweise von Lead-Digital, die besagen: „Mit Investitionen in moderne Bürowelten können Arbeitgeber punkten: 25 Prozent der Arbeitnehmer lassen sich durch zeitgemäßes, ergonomisches Design motivieren…“.

https://www.lead-digital.de/aktuell/work/motivation_diese_zehn_faktoren_wirken_am_staerksten