DIE DEUTSCHE GÜTEGEMEINSCHAFT MÖBEL e.V.

Die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel wurde 1963 gegründet. Über 120 Mitglieder - Möbelhersteller und Zulieferbetriebe aus dem In- und Ausland - haben sich mittlerweile freiwillig dazu verpflichtet die Anforderungen der DGM im Qualitätssystem des RAL einzuhalten. Diese Anforderungen beziehen sich nicht nur auf Langlebigkeit und einwandfreie Funktion, sondern schließen auch die Sicherheit des Verbrauchers, seine Gesundheit und die Umweltverträglichkeit der Produktion mit ein. Jeder einzelne Faktor wird in unabhängigen Prüfinstituten eingehend getestet.

Die Deutsche Gütegemeinschaft hat folgende Aufgaben:

Der DGM-Qualitätsgedanke

Das Hauptthema, um das sich bei der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel e.V. (DGM) mit Sitz in Fürth alles dreht, ist die Qualität bei Möbeln. Denn Qualität bei Möbeln hängt stark mit der Lebensqualität in der Wohnung zusammen. Die Glaubwürdigkeit eines Qualitätsstandards hängt von verschiedenen Faktoren ab. »mehr

Das "Goldene M"

Das "Goldene M" bietet Ihnen Sicherheit: Es wird nur an Möbel verliehen, die den hohen Ansprüchen der DGM an Qualität und Gesundheitsverträglichkeit genügen. »mehr

Gesundes Wohnen

Nach jahrelangen Tests und Prüfungen legte die DGM strenge Grenzwerte für Schadstoffe fest. In haargenauen Analysen und bei umfangreichen Emissionsmessungen in der Klimakammer wird gemessen, was alles in einem Möbel steckt. Weicht dieses auch nur bei einem einzigen Inhaltsstoff von den strengen Anforderungen ab, bekommt es das "Goldene M" nicht verliehen. »mehr