Ihr Gartenmöbel-Ratgeber

Gartenmöbel
Gartenmöbel von Stern

Ein bunter Garten mit viel Platz für ausgiebige Grillabende, zum Sonnenbaden oder einfach einmal die Seele baumeln lassen: Das ist wohl das größte Glück eines jeden Naturfreundes. Tische, Stühle, Bänke und Liegen für den Garten unterstützen dabei nicht nur das Ambiente Ihres Paradieses, sondern sind Ihre praktischen, komfortablen und im besten Falle dauerhaften Begleiter durch alle Jahreszeiten.

Was sind Gartenmöbel?

Unter Möbeln für den Garten verstehen wir Tische, Sitz- und Liegegelegenheiten, die hinsichtlich ihrer Funktionalität und ihres Materials so beschaffen sind, dass sie sich für den Außenbereich eignen. Sie können sowohl im Garten als auch auf der Terrasse wie auf dem Balkonplatziert und verwendet werden.

Gartenmöbel kaufen: Welche Materialien gibt es?

Tische, Stühle, Bänke und Co für den Garten gibt es heute aus verschiedenen Materialien. Sie als Käufer haben da die Qual der Wahl, denn Vor- und Nachteile haben sie alle. Verschaffen Sie sich einen Überblick:

  • Möbel für den Garten aus Kunststoff – Der Klassiker für die Erstausstattung oder auch für den Balkon sind Kunststoffmöbel. Sie haben den Vorteil, dass sie leicht, kostengünstig und gut zu pflegen sind. Darüber hinaus lassen sie sich wunderbar stapeln und im Winter verstauen. Das sollten sie auch, weil die starken Witterungsverhältnisse den Kunststoff-Gartenmöbeln ganz schön zusetzen können. Setzen Sie sie nicht der prallen Sonne aus und lassen Sie sich beraten, mit welcher Pflege Sie über einen langen Zeitraum Freude an den Möbeln haben.
     
  • Gartentische und -stühle aus (Tropen-)Holz – Natur pur und Eleganz: Das auszustrahlen schaffen nur Gartenmöbel aus Holz. Bei der Wahl von Holztischen, -bänken und -stühlen für draußen sollten Sie darauf achten, dass es sich um robustes Material handelt. Teak, Eukalyptus Bangkirai und Red Meranti beispielsweise halten Sonne, Regen, Schnee und Sturm ohne nennenswerte Schäden oder Beeinträchtigungen aus. Sie sind zwar in der Anschaffung etwas teurer als Kunststoffmöbel. Auf die Dauer betrachtet lohnt es sich aber, zunächst etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Schließlich sollten Sie beim Kauf von Tropenholz darauf achten, dass die Möbel mit dem FSC-Siegel oder PEFC-Siegel versehen sind. Nur so können Sie sicher sein, dass es sich um Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft handelt.
  • Möbel für den Garten aus Metall – Metall ist ein besonders beliebtes Material für Tische und Stühle, die jedem Wetter ausgesetztsein sollen. Achten Sie beim Kauf von Eisenmöbeln darauf, dass sie witterungsfest lackiert sind und nicht rosten. Besonders häufig sind man Bistromöbel aus Metall. Mit ihrem mediterranen Flair bringen sie eine faszinierende Romantik in jeden Garten oder auf jede Terrasse.
  • Möbel für draußen aus Rattan – Rattanmöbel für den Garten sind besonders pflegeleicht und die Auswahl an verschiedenen Ausführungen und Designs ist unschlagbar hoch. Ein besonderer Vorteil ist, dass sie sehr bequem sind, selbst ohne Polster.

Welche Arten von Terrassenmöbeln werden unterschieden?

Wer seinen Garten mit Möbeln ausstatten möchte, ist sicher schon auf die große Auswahl an unterschiedlichen Arten gestoßen. Von funktionalen Tischen und Stühlen über Bänke und Liegen bis hin zu Hängematten und Loungemöbeln finden Sie in verschiedenen Qualitäten und Designs alles, was das Herz begehrt. Aufgrund der Fülle des Angebotes ist es vor dem Kauf besonders wichtig, sich ein Konzept oder einen Plan für die Ausstattung des Gartens oder der Terrasse zu machen. Stellen Sie sich dabei folgende Fragen:

  • Was brauche ich überhaupt?
  • Wie viel Platz habe ich auf meiner Terrasse, auf meinem Balkon oder in meinem Garten?
  • Welches Material passt zum Aussehen meiner Außenanlagen bzw. zu meinem Haus?
  • Habe ich Platz für die Unterbringung im Winter oder benötige ich Möbel aus robustem, witterungsbeständigem Material?
  • Wie hoch ist mein Budget?
  • Welche Aspekte (Funktionalität, Design, Gemütlichkeit, Preis, Pflegeaufwand) sind mir besonders wichtig?

Wie wichtig ist die Qualität bei Terrassen- oder Balkonmöbeln?

Gartenmöbel
Wie wichtig ist die Qualität bei Terrassen- oder Balkonmöbeln?

Pauschal lässt sich die Frage nach der Wichtigkeit der Qualität von Gartenmöbeln einfach beantworten: Sie sollte immer die größte Rolle beim Kauf spielen. Dem gegenüber steht aber die Frage nach dem Zweck. Möbel, die das ganze Jahr über draußen stehen, sollten zweifelsfrei eine hohe Qualität aufweisen. Wenn Sie Platz für die Unterbringung bei schlechtem Wetter haben oder Tische und Stühle für eine Gartenlaube suchen, dann spielt die Wertigkeit eine etwas untergeordnete Rolle. Dennoch: Auf Dauer haben Sie an hochwertigen Möbeln für den Garten oder Balkon länger Freude, als an minderwertigen. Ganz nach dem Motto: „Wer billig kauft, kauft zweimal.“

Kann man Möbel für den Garten auch im Winter draußen stehen lassen?

Ob man Möbel für den Garten draußen überwintern kann, das ist eine Frage der Pflege, der Qualität und des Materials. Lackierte Möbel aus Metall beispielsweise können problemlos auch im Winter vor der Tür bleiben, Tische und Stühle aus Kunststoff, Holz oder Rattan sind im Schuppen, in der Garage oder im Keller am besten aufgehoben. Wer seine Möbel beispielsweise auf dem Balkon überwintern möchte, sollte Schutzhüllen für Gartenmöbel kaufen.

Welche Eigenschaften und Funktionen haben Gartenmöbel?

Damit die Möbel für Ihren Garten oder Ihre Terrasse ihren Dienst so lange wie möglich erfüllen können, ist die richtige Pflege wichtig. Diese richtet sich nach dem Material. So braucht Holz grundsätzlich mehr Zuwendung als Polyrattan, Metall benötigt für eine dauerhafte Haltbarkeit einen besonderen Lack, der das Rosten verhindert und Kunststoff ist mit spezieller Kunststoffpflege gut bedient. Überdies müssen Gartenmöbel auch ästhetischen Gesetzen nachkommen. In der Regel sind Tische und Stühle für draußen nicht nur hinsichtlich ihres Materials robuster, sondern auch das Aussehen ist deftiger. Das Design kann sich nach dem Garten, nach dem persönlichen Geschmack und der Funktionalität richten.

Worauf ist beim Kauf von Gartenmöbeln zu achten?

Wenn Sie Gartenmöbel kaufen möchten, dann sollten Sie beim Kauf unbedingt darauf achten, das Größe und Stil zum Platz passen, auf dem sie verweilen sollen. Terrassenmöbel sind normalerweise etwas ausladender gestaltet als Balkonmöbel. Ein Bistrotisch und Bistrostühle passen in einen verwunschenen und verwachsenen Garten, Holzmöbel fügen sich in einer natürlichen Umgebung ein.

Gartenmöbel kaufen können Sie bequem online von Ihrem PC aus oder Sie gehen in ein Fachgeschäft und lassen sich fachmännisch beraten. Für diejenigen, die wissen was sie wollen, eignet sich die Auswahl im Internet hervorragend. Auch für erste Ideen und Eindrücke, Gestaltungsmöglichkeiten und einen Überblick über die verschiedenen Ausführungen lohnt der Blick auf die Homepages von Gartenmöbel-Anbietern.

Genügend Platz auf Balkonien?

  • Beachten Sie beim Kauf, dass ein Stuhl zusätzlich zu seiner Stellfläche von ca. 50 x 65 cm noch eine Bewegungsfläche dahinter von 20 – 30 cm benötigt.
  • Der Tisch sollte mindestens einen Meter breit sein, damit Sie bequem  essen können.
  • Optimal wäre es wenn Sie um die Essgruppe herum noch ca. 50 cm Platz haben damit Sie ohne Schwierigkeiten vorbeigehen können. Wenn der Platz von mindestens 40 x 40 cm für einen Sonnenschirm nicht mehr ausreicht können Sie auch auf einen Gartentisch mit integrierter Sonnenschirmhalterung zurückgreifen. Eine weitere Möglichkeit wäre das Festklemmen des Sonnenschirmes an der Balkonbrüstung.
  • Achten Sie auch darauf ein bisschen Platz für einen Grill oder einen Beistelltisch zu haben.
  • Die beste Lösung für einen kleinen Balkon sind Klappmöbel, die sich Platz sparend in eine Ecke stellen lassen.

Vorsicht bei den Farben:

  • Beachten Sie, dass dunkle Gartenmöbel in der prallen Sonne sehr heiß werden können! Auch Kunststoff- und Metallmöbel heizen sich leicht auf. Eine Lösung hierfür sind helle Polsterauflagen, die natürlich auch den Sitzkomfort um einiges erhöhen. Dies Auflagen sollten Sitz und Rücken ganzflächig abdecken.
  • Gegen gleißende Lichtreflexe und Spiegelungen auf der Tischfläche hilft eine Tischdecke.
  • Wenn Sie auf Ihrem Balkon oder der Terrasse einen sehr hellen bzw. empfindlichen Natursteinbelag haben sollten Sie berücksichtigen dass manche Holzlasuren oder -farben vor allem bei Regenwetter abfärben können.

Qualität bei Gartenmöbeln:

  • Achten Sie darauf, dass die Möbel wasserfest, UV-beständig (wichtig bei Kunststoffmöbeln), pflegeleicht, formstabil, farbecht sowie stoß- und abriebfest sind. Bei Stoff bespannten Liegen müssen die Nähte stabil und reißfest sein.
  • Polster sollten waschbar oder zumindest reinigungsfähig sein. Sie sollten sich einfach und rutschfest an den Sitzmöbeln befestigen lassen.
  • Nicht klappbare Stühle sollten stapelbar sein damit sie Platz sparend gelagert werden können.

Qualität speziell bei Klappmöbeln:

  • Testen Sie die Klappmechanismen! Liegen, Stühle und Tische müssen sich leicht verstellen und stabil arretieren lassen. Bei Klapptischen muss die Tischplatte  in ausgeklapptem Zustand gesichert werden können.
  • Gelenk- und Verbindungsteile sollten nicht aus Eisen sondern aus rostfreiem Edelstahl oder Messing sein.
  • Eine Lackierung der Versiegelung muss rundum schließen und darf beim Zusammen- und Auseinanderklappen nicht abgescheuert werden.
  • Um die Verletzungssicherheit zu gewährleisten achten Sie auf saubere gerundete Kanten und darauf dass keine Schraubenköpfe vorstehen.

Unbedingt Probesitzen:

  • Kunststoffmöbel sind oft nicht so stabil wie sie aussehen. Passen Sie auf, dass sich die Rückenlehne nicht nach hinten durchbiegt, die Armlehnen sich nicht so einfach zur Seite wegdrücken lassen oder die Tisch- und Stuhlbeine bei Belastung nachgeben oder sogar knicken!
  • Denken Sie auch daran dass die Stühle vielleicht auch mal einem schwergewichtigen Besucher standhalten müssen! Auch er sollte bequem und sicher sitzen können.
  • Der Tisch darf nicht wackeln oder sogar umkippen wenn man sich kurz darauf abstützt.