Der Landhausstil – die charmanteste Art, sich qualitätsbewusst einzurichten

Landhausstil Möbel
Landhausstil

Der Landhausstil vereint die Generationen und ist bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Eine Wohnung mit Landhausmöbeln ist immer etwas Besonderes. Eleganz verbindet sich mit Nostalgie, Nachhaltigkeit mit der Moderne. Der Landhausstil wirkt charmant und gemütlich und ist außerdem immer ein Zeichen dafür, dass die Wohnung mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde. Wer Landhausmöbel kaufen will, sollte allerdings vorher einiges wissen. Gerade der Landhausstil ist sehr vielschichtig und kann von alpenländisch-rustikal über bunt-verspielt bis hin zu schlicht-mediterran viele weitere Stilarten beinhalten.

Was versteht man unter Landhausstil?

Möbel im Landhausstil wirken ursprünglich und so, als habe man sie direkt bei einem Möbelschreiner gekauft – wie in der "guten, alten Zeit", als alle Möbel noch von Hand gefertigt wurden. Sie symbolisieren handwerkliches Können. Ihre regionale Zugehörigkeit ist dagegen ausgesprochen individuell. Die Möbel können an englische Landhäuser erinnern, in denen mit vielen Blümchenstoffen und mit zahlreichen Farben dekoriert wurde. Es können aber auch weiße Möbel sein, die an die Landhäuser Südschwedens erinnern, oder auch rustikale und schwere Möbel, wie man sie aus alten Bergbauernhöfen der Alpenregion kennt. Das Holz kann behandelt oder unbehandelt sein, gedrechselt oder auch nur schlicht geformt.

 

Zu den Landhausmöbel-Herstellern

Welche Länder inspirieren den Stil von Landhausmöbeln?

Wie das Möbelstück aussieht, wird in der ersten Linie von der Region bestimmt, von der der Designer inspiriert wurdeLange, schmale Esstische erinnern deshalb fast immer an die Provence oder die Toskana. Diese Tische haben gerne unbehandelte Tischplatten und wirken alles in allem recht unkompliziert. Für weiß lackierte Möbel, bei denen die Schranktüren kleine Fensterscheiben haben, standen meist die skandinavischen Länder Pate. Schränke, die in zarten Pastelltönen gestrichen oder im Vintage-Look behandelt sind, haben ihren stilistischen Ursprung in England. Zusätzlich hat sich inzwischen auch ein moderner, überregionaler Stil entwickelt. Hier kommt der Landhausstil vor allem dadurch zum Ausdruck, dass das Holz mit großer Fachkenntnis und mit viel Liebe zum Detail verarbeitet wurde.


Folgende Stilarten sind möglich:

  • Rustikal und alpenländisch
  • Englisch mit lackiertem oder behandeltem Holz in zarten Farbnuancen
  • Amerikanisch in großen Formaten
  • Südfranzösisch, mallorquinisch und italienisch in typischen mediterranen Farbtönen und mit viel Naturholz
  • Skandinavisch in kühlem Blau und Weiß
  • Modern, neuzeitlich und überregional

Welche Holzarten werden für den Landhausstil bevorzugt?

Echte Landhausmöbel sind aus stabilen Holz, das nicht allzu kostbar ist. Das liegt an der Geschichte dieser Möbel, da exotische und wertvolle Hölzer dem Adel und dem wohlhabenden Bürgertum vorbehalten war. Die Landhäuser, Bauernhöfe, Einsiedlerhäuser und Almhütten, die die heutigen Möbel stilmäßig beeinflussen, wurden jedoch mit den Hölzern eingerichtet, die vorhanden waren, und die sich die Landbevölkerung leisten konnte.

  • Nordische Möbel sind deshalb typischerweise in Fichte oder Kiefer
  • In der Provence verwendet man auch Eiche oder Walnuss

All diese traditionellen Überlieferungen haben bis heute einen Einfluss auf das zeitgenössische Möbeldesign. Eine Ausnahme bilden Möbel im Herrschaftsstil, wie man sie früher in großen Gutshöfen kannte. Hier kommen durchaus auch ausgefallene und sehr edle Hölzer zum Einsatz.

Wie sind Landhausmöbel verarbeitet?

Typischerweise bestehen Möbel im Landhausstil aus Massivholz oder Furnier. Dafür können Hölzer aus nachhaltig bewirtschafteten Forsten, aber auch Altholz verwendet werden. Altholz hat immer seinen besonderen Charme, muss jedoch auf Giftstoffe und andere belastende Inhaltsstoffe überprüft werden. Möbel im Landhausstil können jedoch durchaus auch hochwertig furniert oder lackiert sein. Bei lackierten Möbeln sollte der Untergrund aus Massivholz bestehen, damit man die Möbel später neu überstreichen kann. Auch kleinere Reparaturen nach Kratzern sollten möglich sein. Manche Möbel im Landhausstil sind ausschließlich geölt, andere lackiert. Die typischen Vintage-Möbel aus England sind dagegen so behandelt, dass sie wirken, als sei der Lack schon ab und nur noch teilweise erhalten.


Landhausstil Möbel
Landhausstil

Wieso gibt es auch den modernen Landhausstil?

Nicht alle Möbel im Landhausstil wirken so, als seien sie vor hundert Jahren entworfen worden. Einige Serien wirken durchaus modern und stylisch – und sind doch zweifelsohne Vertreter des Landhausstils. Bitte lassen Sie sich hier nicht verwirren. Der gemeinsame Nenner ist ganz einfach die Qualität! Gute Möbel im Landhausstil sind hochwertige Produkte von Möbelschreinern. Ihr handwerkliches Können ist nicht zu übersehen. Ihre Arbeiten wirken deshalb so, als wäre die Zeit irgendwann einmal stehen geblieben, und als habe es nie eine Industrialisierung in der Möbelindustrie gegeben. Diese Möbelschreiner arbeiten mit modernen Linien, aber nach alten Prinzipien. Deshalb erinnern ihre Produkte an moderne und zeitgemäße Landhäuser. Die Möbel wirken stabil und edel und strahlen dennoch jene Gemütlichkeit aus, die für Möbel im Landhausstil typisch ist.

Welche Räume können im Landhausstil eingerichtet werden?

Möbel im Landhausstil gibt es für alle Räume. Wer will, kann damit in der gesamten Wohnung einen einheitlichen Stil schaffen. Besonders beliebt ist der Landhausstil jedoch für Küchen und Wohnküchen, für Esszimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer. Aber auch für den Dielenbereich gibt es beispielsweise passende Garderobenschränke und Accessoires. Selbst Badezimmer und Kinder- und Gästezimmer lassen sich erfolgreich im Landhausstil einrichten.

Folgende Möbelgruppen sind im besonders beliebt:

  • Küchenschränke
  • Kücheninseln
  • Esstische
  • Ess-Stühle, Bänke und Eckbänke
  • Schränke und Vitrinen für das Wohnzimmer
  • Polstermöbel für Wohn- und Gästezimmer
  • Regale
  • kleine Aufbewahrungsschränke und Truhen
  • Betten und Nachtschränke
  • Anrichten, Sideboards und Schubladenschränke für Esszimmer, Schlaf- und Wohnzimmer
  • Kleiderschränke

Worauf muss ich beim Kauf von Landhausmöbeln achten?

Landhausstil Möbel
Landhausstil

Die Möbel sollten vor allem das halten, was sie versprechen: Qualität, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit. Gerade in dieser Kategorie gibt es eine große Auswahl an Möbeln, die auch für Allergiker unbedenklich sind. Außerdem müssen die Möbel natürlich mit den modernen Ansprüchen vereinbar sein. Funktionalität, Style und Gemütlichkeit müssen Hand in Hand gehen. Alte und geerbte Möbel, die als Vorbilder für moderne Möbel im Landhausstil gelten, zeigen fast immer, dass die Ansprüche in früheren Zeiten ganz anders waren. Echte, alte Möbel sind oft kleiner und niedriger als moderne Möbel, Schränke bieten oft wesentlich weniger Platz. Moderne Möbel dürfen deshalb keine reinen Kopien alter Klassiker sein. Lassen Sie sich deshalb umfassend beraten, bevor Sie Ihre neuen Landhausmöbel kaufen.

Welche Vorteile haben Möbel im Landhausstil?

Möbel im Landhausstil sind absolut zeitlos. Einem guten Möbelstück im Landhausstil sieht man nicht an, ob es fünf oder fünfzig Jahre alt ist. Deshalb können neue Möbel im Landhausstil auch perfekt mit Erbstücken oder mit sehr modernen und angesagten Möbelstücken kombiniert werden. Eine Mischung aus Landhaus, Antiquitäten und Moderne wirkt deshalb so harmonisch, weil es der Seele eines Landhauses entspricht. Landhäuser wurden nie vollständig über Nacht eingerichtet. Die Einrichtung wuchs langsam und zog sich oft über Generationen hin. Das verlieh dem englischen Cottage, dem schwedischen Einsiedlerhof oder dem alpenländischen Bauernhof ihren inzwischen legendären Charme. Gute Möbel dieser Art sind außerdem immer von hoher Qualität und sehr haltbar.


Was bedeutet das "Goldene M"?

Damit Sie sich auf die Qualität der Möbel auch verlassen können, verleiht die DGM das RAL-Gütezeichen. Es heißt das "Goldene M". Dieses Siegel bietet allen Kunden die Sicherheit, dass die Produktion genau unter die Lupe genommen wird. Die Produzenten müssen beispielsweise nachweisen können, dass nur unbelastetes Holz verwendet wurde und dass alle Materialien umweltfreundlich sind. Die Güte- und Prüfbestimmungen werden laufend überarbeitet und ständig den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen angepasst.

Welche Hersteller tragen das "Goldene M"?

Eine Reihe von renommierten Landhaus-Küchen- und Möbelherstellern sind zertifizierte Mitglieder der Gütegemeinschaft Möbel (DGM) und tragen das "Goldene M".