Schutz von Umwelt und Gesundheit ist für die Deutsche Gütegemeinschaft Möbel eine Selbstverpflichtung

06.02.2012

Am 31. Januar trafen sich Vertreter der Möbelindustrie, von Prüfinstituten und Verbänden sowie dem Umweltbundesamt in den Räumen der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel zur Sicherstellung des Schutzes von Umwelt und Gesundheit in der Möbelindustrie.

Das Gewerbeaufsichtsamt informierte die Teilnehmer über die neue Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und die Auswirkungen auf die Herstellerbetriebe.

Vertreter der LGA Intercert GmbH informierten über die FSC- und PEFC-Zertifizierung und die notwendige Dokumentation der Holzbeschaffung.

Auch die Kooperation mit dem „Blauen Engel“ und dem Umweltbundesamt wurde durch Herrn Dr. Plehn vertieft und auf den aktuellen Stand gebracht.

Das Thema „Schutz von Umwelt und Gesundheit“ steht bei der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel ganz oben. Die Anforderungen an sichere und gesundheitlich unbedenkliche Möbel werden in den Arbeitskreisen mit Fachleuten aus allen Bereichen stets dem aktuellen Stand der Technik und Wissenschaft angeglichen und aktualisiert.

Zurück