So werden Möbelträume wahr

21.08.2014

So werden Möbelträume wahr

So werden Möbelträume wahr

Fürth. Ganz allmählich werden die Tage wieder kürzer und die Aktivitäten verlagern sich zusehends in die eigenen vier Wände. Damit wird auch wieder mehr Wert auf eine schicke Inneneinrichtung und eine angenehme Wohnatmosphäre gelegt. Viele wollen mit neuen Möbeln frischen Wind ins traute Heim bringen und lassen sich in Möbelhäusern inspirieren. Die Kunden stehen angesichts der riesigen Auswahl an Stühlen, Tischen Schränken & Co. vor der Qual der Wahl und sind oftmals überfordert. Ein nützlicher Orientierungspunkt ist dabei das RAL-Gütezeichen „Goldenes M“. Der von der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) verliehene Qualitätsnachweis weist ausschließlich Möbel aus, die langlebig, sicher und gesundheitsverträglich sind.  

Die in der DGM organisierten Möbelhersteller haben sich freiwillig verpflichtet, dass all ihre Produkte – bevor sie in den Handel gelangen – nach klar definierten Güte- und Prüfbestimmungen getestet werden. Die Prüfungen werden von neutralen, unabhängigen Instituten durchgeführt und stellen die Objekte vor harte Prüfungssituationen. Dabei testen Techniker und Chemiker diese beispielsweise auf Haltbarkeit, Materialqualität, Langlebigkeit, Sicherheit und Gesundheitsverträglichkeit. Zudem kommen Möbelprüfer spontan zu Stichproben in die Unternehmen und nehmen die Möbel zur Kontrolle aus der laufenden Produktion heraus.

Nur diejenigen Möbel, die alle Prüfungen bestanden haben, dürfen sich am Ende mit dem „Goldenen M“ schmücken. Die Prüfer widmen sich nicht nur der offensichtlichen, sondern legen auch besonderen Wert auf eher „versteckte“ Details. Beispielsweise werden die Funktionen von Schubladen, Türen und Scharnieren eines Schrankes durch 80.000-maliges Öffnen und Schließen getestet. Auf ein Sofa fällt im Test 30.000 Mal ein Gewicht, das dem eines schweren Menschen entspricht, bevor es für gut befunden wird. Mithilfe einer Klimakammer kommen die Prüfer zudem rechtzeitig jedem möglichen Schadstoff auf die Schliche. Auch hier gilt: Nur wer alle Grenzwerte einhält bekommt das Gütezeichen.

Das „Goldene M“ ist das einzige, in Deutschland offiziell anerkannte Gütezeichen für Möbel und der strengste Nachweis für überprüfte Möbelqualität in ganz Europa. Es ist zudem das einzige Gütesiegel, das die gesamte Produktqualität von Möbeln umfasst. Wer Möbel kauft, sollte auf dieses Zeichen achten: Das „Goldene M“ ist als Aufkleber oder Anhänger an geprüften Möbelstücken zu finden. (DGM/hb)

Weitere Informationen gibt es unter www.dgm-moebel.de.

21. August 2014

Zurück